Dienstag, 29. Januar 2013

Haferflocken-Rosinen-Cookies


Oh je, schon wieder ist es lange her seit dem letzten Post. Dafür gibt es heute was brandaktuelles. Die Küche riecht sogar noch danach. Leckere, kernige und fruchtige Haferflocken-Cookies mit Rosinen. Ich habe mal wieder den Gummilöffel geschwungen und mich an den Backofen gemacht. Und es war fast wie früher, nur dass ich jetzt einen Gesprächspartner habe. 


Auch wenn sich weite Teile der Unterhaltung auf "aiaiai ...", "krrrr..." und "hl .. hl .. hl" beschränken. Immer noch besser als "uuääähh", was soviel heißt wie "Mama, mir ist der Schnuller rausgefallen" oder "ääöööhh", was bedeutet "Mama, ich bin müde".


Und ich bin vorher auch noch nie vor einem Baby herumgetanzt, habe den Mixer vor dessen Gesicht gehalten und mit begeisterter Stimme "Maja, das ist ein Mixer. Ja, ein Mixer. Genau, ein Mixer ... toll!!" geflötet. Wahlweise können auch Rührstäbe, Eier, Vanille oder Rosinen gegen den Mixer ausgetauscht werden. Ich bin ja froh, dass es keine zwangsweise Videoüberwachung von Privatwohnungen gibt, ansonsten würde mir bestimmt das Wahlrecht entzogen.


So, nun zu den Cookies. Die habe ich nach diesem Rezept gemacht und auch gar nichts daran verändert. Für Kreativität oder ausgefallene, aufwändige Rezepte fehlt es im Moment an Ruhe und Zeit :)
Die Kekse sind aber auch ohne Änderungen genau so, wie sie sein sollen. Außen knurpsig, innen weich und kernig im Biss. 


Der kernige Eindruck entsteht schon beim Mischen des Teiges, der ist nämlich, wenn er fertig ist, ziemlich kompakt und fest, kein Wunder bei den vielen Haferflocken.


Die Kekse sind für das Treffen unseres Lesezirkels und ich bin schon gespannt, wie gut sich dabei über "Eindeutig Liebe" diskutieren lässt.

Alles Liebe
Schokolia

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wie süß ist das denn???? Sehr schöne Bilder. Warum habe ich mich eigentlich jetzt mehr auf Maja als auf die Kekse konzentriert? :)
Wenn Dein Kind irgendwann klatschend neben Dir steht, weil DU auf Toilette gehen kannst, weißt Du wofür Du Ihr alles so genau erklärt hast....
LG
Sylvia

Pünktchen hat gesagt…

Oh, wie himmlisch süß ist die Kleine! Nichts ist so bezaubernd, wie das Lächeln eines so kleinen Menschenkindes. Weiterhin ein fröhliches Herumtänzeln um die kleine Maja.

Maja´s Oma hat gesagt…

Gut, dass Du wieder im blog
unterwegs bist, so weiß ich
wenigstens, dass Maja schon einen
Löffel festhalten kann. Durch die
Erkältung bin ich leider nicht mehr
auf dem Laufenden. Dann kann ich ja
bald einen Löffel aus Schokolade für Maja mitbringen??!!

Schokolia hat gesagt…

Ja, Kekse backen mit Baby macht mehr Spaß als ohne, das muss ich sagen! Und mit dem Löffel in der Hand hat Maja ja auch toll geholfen. So einen Löffel kann man schließlich immer brauchen. Ich glaube, mit einem aus Schokolade warten wir aber noch etwas ...
Viele Grüße
Petra

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...