Sonntag, 24. Juli 2011

Streuselmuffins


Letzens habe ich mit einer Freundin mal wieder einen richtig schönen Kaffeeklatsch veranstaltet, mit viel Kaffe, viel Klatsch und natürlich mit viel Kuchen. Wenn man sich länger nicht gesehen hat, gibt es ja schließlich auch eine Menge zu erzählen. Außerdem wollen wir später noch raus in die Natur und ein neues Objektiv ausprobieren, da war eine gute Grundlage natürlich wichtig, 


Man weiß ja nie, ob man sich nicht doch mal verläuft und da bietet selbst die Zivilisation in Großstädten erstaunlich wenig Schutz. Ein Grüngürtel wie in Köln bringt in dieser Hinsicht eindeutige Vorteile mit sich, denn solange man immer der Nase nach läuft und es rechts und links immer noch grün ist, kommt man schon irgendwann wieder am Ausgangspunkt an, es dauert halt nur, bis man einmal um Köln gelaufen ist.
Um Euch aber nicht im Unklaren zu lassen, wir haben - noch am selben Nachmittag - unbeschadet wieder nach Hause gefunden, bereichert um schöne Fotos von Hummeln, Wespen, Fliegen und Blüten. Ach ja, den Kronkorken nicht zu vergessen, der hat so schön geglitzert und musste auch auf ein Bild.


Da meine Freundin gar nicht so ein Schokoholic ist wie ich und ich im Sommer immer das Gefühl habe, die Nektarinen blinzeln mich vorwurfsvoll an und flüstern den Pfirsichen schon Boshaftigkeiten zu, wenn ich mit der 300g Tafel Schokolade für die nächste Schokotorte vorbeihaste, gab es Streuselmuffins mit Obst. Nach Schokoladenkuchen sind Streusel eindeutig meine Favoriten. Und lange Zeit war mir das gar nicht bewußt, was ich mittlerweile sehr bedauere, denn mir sind ganz bestimmt unzählige Leckereien durch die Lappen gegangen und das nur aus dem Grund, dass mir meine Präferenzen unklar waren. 


Aber dies werde ich lieber in einem anderen Post vertiefen, einerseits gibt mir das nämlich die Möglichkeit für eine weitere Variante von Streuseln und andererseits bin ich sowieso heute schon so in Plauderstimmung, dass ihr bestimmt gar keine Geduld für eine weitere langweilige Geschichte mehr habt.
Also schnell wieder zum Thema zurück: Teig machen - in Förmchen füllen - Obst drauf - Streusel drauf - backen - essen. Ist ja an sich gar nicht schwer.


Wer's nachmachen will, findet hier das Rezept. Und die begeisterten Chefkochuser haben vollkommen recht, die Muffins sind umwerfend. Allerdings habe ich das Rezept in einer Hinsicht gepimpt, denn was ist schließlich noch besser als Streusel (wenngleich nicht besser als Schokolade)? Richtig, mehr Streusel. Also habe ich die Streuselmenge um die Hälfte erhöht. Und das war keine schlechte Überlegung, wie ich finde, denn die Muffins haben einen locker leichten und fluffigen Unterbau gehabt, große und saftige Stücke von Nektarinen und Pfirsichen in der Mitte, so dass man bei jedem Biss Frucht im Mund hatte und eine dicke, knusprige und einfach leckere Streuselschicht oben. 


So kann man beim Essen genüsslich die erste Schicht Streusel mit den Fingern runterpiddeln, und wer kann der crunchigen Süße von puren Streuseln schon widerstehen?


Dies ist wirklich mal ein Rezept, das zum Nachmachen und Wiederholen einlädt, besonders solange die Auswahl an frischen Früchten noch so umfangreich ist. Viel Spaß dabei ...

Alles Liebe
Schokolia

Kommentare:

Christina hat gesagt…

Hallo Petra,
ich habe dir für deine schöne und immer wieder inspirierende Seite einen Award verliehen. Du findest ihn unter folgender Adresse: http://christinastraumwelt.blogspot.com/2011/07/blog-award.html

Liebe Grüße
christina

Rolf hat gesagt…

Die waren wirklich Spitze, besonders die Extra Streusel :)

Ich hab diesen Blog auf
http://www.brigitte.de/rezepte/food-blog-award/
für den Brigitte Food-Blog-Award vorzuschlagen.
Hoffentlich machen das noch viele andere ...

tanja hat gesagt…

Hallo Petra,

Deine Muffins sehen grandios aus, und die Fotos sind einfach wunderschön! Musste lächeln, als ich Dein Post las, denn ich habe diese Pfirsich Crumble Muffins auch schon verbloggt:) Hier mal der Link: http://tanjascookingcorner.blogspot.com/2011/02/pfirsich-muffins-mit-streusel-muffini.html

Kann mich Dir nur anschliessen, dieses Rezept lädt allemal zum Wiederholen ein. Bei mir gehören diese Muffins allemal schon zum Standard-Muffin-Rezept. Soooo lecker!

Liebe Grüße,
Tanja

Jenny hat gesagt…

Ich muss mich da anschließen. sieht toll aus. Aber vor allem gefallen mr deine Fotos. Sooo schöne Farben!

Ich habe nochmal eine Frage. Ich wollte meine Facebook seite auch verlinken an der Seite wie du.
Wie hast du das gemacht, was hast du da benutzt?
Danke dir schonmal.

Schokolia hat gesagt…

Hi Jenny,

danke erstmal für das nett Kompliment :o)

Für den Facebook Button musst Du auf Facebook die entsprechende Einstellung suchen, die generiert Dir den HTML-Code, den Du dann bei Blogger als Add-on einfügen kannst.
Wo genau das bei Facebook war, weiß ich auch nicht mehr, aber hier ist das erklärt:
http://aufregerblog.blogspot.com/2010/08/blogspot-tricks-facebook-seite-direkt.html

Ich bin noch recht neu bei Facebook und blick noch nicht überall durch :o)

Liebe Grüße
Petra

Jenny hat gesagt…

Dankeschön Petra!
Ich wusste nur nicht wo ich das bei Blogger finde! So habe ich es endlich gefunden! :))

Schokolia hat gesagt…

gerne :o)
Freut mich, wenn es geholfen hat.
Liebe Grüße

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...