Sonntag, 4. März 2012

Schoko-Amarena-Cupcakes


Letztes Wochenende gab es bei uns Schoko-Amarena-Cupcakes. Und das waren nicht irgendwelche Cupcakes, sondern absolut schokoladige, fruchtige und trotzdem cremige kleine Törtchen. Und hübsch ausserdem, was will man noch mehr? Ich gebe zu, die Herstellung ist etwas aufwändiger als es bei einfachen Muffins der Fall ist, aber es hat sich gelohnt. Die Cupcakes habe ich anlässlich eines Backwettbewerbs gemacht, den Tchibo ausgerufen hat. Von morgen bis Freitag könnt ihr hier für euren Favoriten abstimmen und natürlich freue ich mich über jeden Klick :o)

Hier ist das Rezept für 8-10 Cupcakes

Für den Teig
50g weiche Butter
125g Zucker
1 Ei
50g Mehl
1/2 TL Backpulver
1 Prise Salz
40g Backkakao
60 ml Milch
nach Belieben Vanille

Für das Topping und die Füllung
1 kleines Glas Amarenakirschen
150g weiße Kuvertüre
200g Frischkäse
75g weiche Butter

1. Die Amarenakirschen in einem Sieb gut abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen.
2. Den Cupcakesteig herstellen. Dafür Butter und Zucker schaumig rühren, das Ei dazugeben und weiterrühren. Mehl, Backpulver und Salz unterrühren und anschließend Kakao, Milch und Vanille zugeben. Alles miteinander verrühren, bis ein glatter Teig entsteht.
3. Den Teig auf die Muffinförmchen verteilen und im Backofen bei 160°C Umluft ca. 15-20 Minuten backen. Stäbchenprobe zur Kontrolle durchführen.



4. Während die Cupcakes backen, kann die Creme angerührt werden. Dafür die Kuvertüre im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen. Den kalten Frischkäse mit der weichen Butter verrühren, die flüssige Schokolade in drei Etappen dazu geben und jeweils glatt rühren. Die Masse ist zunächst noch weich und muss daher ca. 30 Minuten in den Kühlschrank, bevor sie spritzfähig ist.
5. Der Saft der Amarenakirschen wird mit Bindemittel nach Belieben soweit angedickt, bis er eine sämige Konsistenz hat.


6. Nachdem die Cupcakes fertig gebacken und abgekühlt sind, werden sie von innen ausgehöhlt. Dafür wird mit dem Messer ein Kreis in die Oberfläche des Küchleins geschnitten, dabei muss man aufpassen, dass der Schnitt nicht zu tief in den Teig geht. Mit Hilfe eines Teelöffels kann dann der Deckel abgehoben werden, je nach Größe kann noch etwas Teig mit dem Löffen entnommen werden. In die Vertiefung werden nun einige Amarenakirschen gegeben, die Lücken werden mit dem angedickten Saft aufgefüllt.

7. Nachdem alle Cupcakes mit Kirschen gefüllt sind, werden die Deckel wieder aufgesetzt. Dafür wird der überschüssige Teig vom Deckel abgeschnitten, der nun keinen Platz mehr hat, so dass man eine dünne Teigscheibe erhält, die die Öffnung abdeckt.


8. Mit Hilfe einer großen Lochtülle wird das Topping auf die Cupcakes gespritzt.
9. Der restliche Kirschsaft wird in einen Gefrierbeutel gegeben, eine kleine Ecke wird abgeschnitten und dann wird der Saft vorsichtig in die Rillen des Toppings gespritzt.






Nun nur noch eine Kirsche als Krönung auf die Haube und fertig ist der perfekte Schoko-Amarena-Cupcake.  



Die Kombination aus Schokolade, Amarenakirschen und Frischkäsecreme ist absolut umwerfend, wie ich finde (und die Testesser auch ...), die merke ich mir auf jeden Fall.

Alles Liebe
Schokolia

Kommentare:

Julia hat gesagt…

Sehen echt lecker aus! und die Förmchen sind total schön

Verboten gut ! hat gesagt…

Was für eine Sünde ... die sehen sooo leeecker aus, das man sich garnicht traut reinzubeißen ;)

LG Kerstin

Nelli hat gesagt…

Wow die sehen ja super lecker aus. Werd ich bestimmt irgendwann mal nachbacken...;)

http://kuechenwuselei.blogspot.com/

Heidrun hat gesagt…

Wow, ich habe gestern meine ertsen geamcht, aber die schreien nach Nachahmung - habe noch ein Glas Amarenakirschen.
GLG Heidrun

Lillebi hat gesagt…

Ich kann mich nur anschließen: Die sehen so köstlich aus!

Schwarzwälder Kirschtorte finde ich schon grandios, aber wenn ich hier Frischkäse und weiße Kuvertüre lese scheinen sie das zu toppen. :-)

Nähwölkchen hat gesagt…

Die sehen so lecker aus, das muss ich bald mal ausprobieren...
hab mich grad mal so etwas kreuz und quer durch deinen blog geschnuppert und beschlossen, dass ich als Leser hierbleibe.
lg, chrissi

Schokolia hat gesagt…

Danke für eure Kommentare. Freut mich sehr, dass die Cupcakes gefallen.
Im Backwettbewerb scheint die Kombination aus Schoko und Amarena ja nicht so anzukommen.
Liebe Grüße
Petra

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...