Sonntag, 17. April 2011

Hi-Hat Mini-Muffins

 
Mein kleiner Bruder ist kürzlich 30 geworden und ich habe angeboten, einen Kuchen zu seiner Party mitzubringen. Oder halt sonstwas Gebackenes. Kuchen fand ich zu langweilig und davon gab es auch schon genug, also habe ich mich für Hi-Hat Muffins entschieden, die ich aber in kleinen Waffelbechern machen wollte. So hat man kleine Häppchen für zwischendurch, das gefiel mir daran besonders gut.



Ich habe also zunächst einen Muffingrundteig gemacht und kleine Becher damit gefüllt. Wobei "gefüllt" enorm übertrieben ist, denn ich habe in jeden Becher nur ca. 1 TL Teig gegeben. Hier seht ihr, was passiert, wenn man zu viel Teig nimmt und ich wollte für die Hi-Hat Muffins ja auch keine Teighaube auf dem Becher haben sondern es sollte statt dessen nur der Unterbau im Becher sein, damit der nicht umfällt.

Oben auf dem Foto sind die Becher schon nach dem Backen, es ist also wirklich wenig Teig in jedem Becherchen.
Nachdem das schonmal gut geglückt ist, habe ich meinen Liebsten die Eiweißmasse für die Haube schlagen lassen. 


Naja, ich habe mal wieder angefangen aber nach einigen Minuten habe ich mich ablösen lassen. Dadurch, dass die Masse auf einem Topf simmernden Wassers geschlagen werden muss, ist das sowieso schon deutlich höher als eine Schüssel sonst auf der Arbeitsplatte und unsere Küche ist etwas höher als das Standardmass, da mein Liebster leider nach oben etwas aus der Form gegangen ist. Er hat also auch für das lange Schlagen die besseren Voraussetzungen und muss dann manchmal herhalten.
Macht er aber gut, findet ihr nicht?


Als die Masse fertig war, habe ich sie in die Becher gespritzt. Für mehr Abwechslung habe ich eine Loch- und eine Sterntülle genommen. Ich finde, das sieht aus wie Softeis. Da möchte man gleich mal schlecken, was?


Als alle Becher eine Haube hatten, habe ich sie in den Kühlschrank gestellt und die Schokolade geschmolzen. Hierbei ist es wichtig, Pflanzenfett mit in die Schokolade zu geben, abhängig von der Fließfähigkeit. Ich habe die dunkle Cuvertüre von Callebaut genommen, die ist wahnsinnig lecker finde ich. Sie hat eine mittlere Fließfähigkeit und musste daher noch verdünnt werden. Ansonsten ist die Schokolade zu dickflüssig und das Überziehen klappt nicht gut. Dann "nur" noch jeden Becher einmal in die Schokolade gedippt und fertig ist die Armee von Schokokuss auf Becher.


Beim Geburtstagskaffee war die Überraschung groß, dass man Schokoküsse aus selber machen kann. Meine Oma, die die eigentlich nicht mag ("zu süß") fand die Muffins aber trotzdem lecker ("schmecken irgendwie besser"). Niedlich, wie die Tatsache, dass die einzige Enkelin (neben etlichen anderen Enkeln) etwas gemacht hat, gleich für eine andere Wahrnehmung sorgt denn ich meine eigentlich, dass die Schaumküsse den gekauften ziemlich ähnlich sind. Zumindest sind sie nicht weniger süß ...


Aber wenn Oma sich freut, freu ich mich auch.

Alles Liebe
Schokolia

Kommentare:

moey hat gesagt…

Auch die sehen super genial aus!
Da würde ich auch sofort reinbeißen wollen ;-)
Bin immer noch nicht dazu gekommen deine letzten Hi-Hats zu machen und diese hier locken mich jetzt schon wieder *seufz*

Nina hat gesagt…

Die kleinen Hi-Hats sehen einfach toll aus! Ich bekomme auch direkt Lust, sie gleich nachzubacken :)

Mariell hat gesagt…

Die kleinen sehen sooo super lecker aus, die stehen sefinitiv auf meiner To-Do List!
Dein Blog ist voll inspirierend und so liebevoll geschrieben.

Liebe Grüße

http://kruemel-in-der-kueche.blogspot.com/

Lotte hat gesagt…

die sehen tollaus. hab auch schon mal welche gemacht, aber die sind nicht so gelungen. wollte jetzt wieder welche machen. was nimmst du für die Eiweißmasse? wird die richtig fest?
Ich hab sonst die 1,2,3 swiss merengue BC genommen

Kathy hat gesagt…

Wow, die sehen ja sehr lecker aus....
Das wäre ja nochwas als Gag für den Geburtstag meiner Tochter. Sie wird im Juni 1 Jahr alt ....

Schokolia hat gesagt…

Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für die netten Kommentare! Ich habe die Muffins schon vor einer Weile gemacht und muss zugeben, dass ich auch schon wieder Lust auf einen hätte :o) So ein kleines Ding geht ja auch fast immer, oder?

@Lotte: Für die Eiweißmasse nehme ich ... tatatata ... Eiweiß. Ich glaube, Zucker kommt noch rein, aber sonst eigentlich nichts, meine ich. Das Rezept ist ja auch verlinkt, das ist von Martha Stewart und klappt echt gut. Durch das Erhitzen über dem Wasserbad muss man sich auch um Salmonellen keine Sorgen machen.

Liebe Grüße
Schokolia

Lotte hat gesagt…

danke... ja die 1,2,3 wird auch über dem Wasserbad geschlagen, aber da kommt dann noch Palmin mit rein und wird dadurch ganz fest

Anonym hat gesagt…

hallo (:

high-hats stehen schon soooo lange auf meiner to-bake list... die idee mit diesen eiswaffeln finde ich genial. aber wo gibt's sowas zu kaufen?

Schokolia hat gesagt…

Hallo,

die Waffelbecher bekommt man in Supermärkten, Rewe, Kaufland oder Real sollten die haben. Entweder beim Eis oder beim Eierlikör :o) Dafür sind die eigentlich gedacht, glaube ich.

Viele Grüße
Schokolia

Gülsüm hat gesagt…

Hallo, sieht lecker aus! Die Waffeln sind doch gekauft oder? Werden die Muffins separat gebacken und dann in die Muffins getan oder geht beides zusammen in den Ofen?
LG

Schokolia hat gesagt…

Hallo Gülsum,

die Waffeln sind gekauft (s. eine Frage vor Deiner :o) ) und die werden mit dem Teig gebacken. Also Teig in den Becher, dann backen und dann die Eiweißmasse drauf. Das war doch Deine Frage, oder?
Liebe Grüße
Schokolia

fina-m hat gesagt…

Uh das sieht ja fast aus, als müsste ich heute mal wieder für eine weile in der Küche verschwinden :) Schmilzt die Schokolade, die auf den Waffelbechern ist nicht weg? Oder verbrennt oder so??

Liebe Grüße

Josefina

Schokolia hat gesagt…

Hallo Josefina,

die Schokolade verträgt das ganz gut. Die sieht nicht mehr so schön aus nach dem Backen, das sieht man auf einem Bild oder auch in dem Post auf den vierten Foto:

http://schokolia.blogspot.com/2011/08/hi-hat-mini-muffins-oder-geburstag.html

das macht aber nichts. Durch das Topping und den neuen Schokoladenüberzug sieht man das ja nicht mehr. Es schmeckt nicht anders als vorher :o)

Liebe Grüße und viel Spaß
Petra

Anonym hat gesagt…

sieht super aus..! schade das du die rezepte nich hier mit reingestellt hast.. sondern auf andere seite verweißt.. wo man ein google konto brauch... sehr schade! wenn man sich schon so viel mühe mit der beschreibung und mit so vielen bildern macht.. könnte man die rezept beschreibung doch einfach mit einfügen.. =( hmm.. naja lg nina

Schokolia hat gesagt…

Hallo Nina,

danke für Deine Rückmeldung und Du hast natürlich Recht. Den verlinkten Beitrag kann man gar nicht aufrufen, da habe ich einen falschen Link genommen und es hätte auch nicht zum Rezept geführt.
Schau doch hier nochmal:

http://schokolia.blogspot.com/2011/08/hi-hat-mini-muffins-oder-geburstag.html

In dem Post habe ich die Hi-Hats nochmal gemacht und genau beschrieben, wie es funktioniert.

Ich hoffe, das hilft Dir weiter, sonst einfach nochmal melden. Danke auch nochmal für das Feedback, manchmal fallen mir solche "Schwachstellen" beim Schreiben nicht auf.

Liebe Grüße
Petra

Nelia Zernkmann hat gesagt…

Was ist simmerndes Wasser?

Schokolia hat gesagt…

Hallo Nelia,

simmerndes Wasser ist Wasser kurz unter dem Siedepunkt.

VG
Petra

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...