Mittwoch, 14. September 2011

Hochzeitstortenkekse


Dieses Jahr ist pickepackevoll mt aufregenden Ereignissen, denn neben verschiedenen runden Geburtstagen stehen auch zwei Hochzeiten auf dem Programm. Nachdem ich ja das letzte Jahr mit meiner eigenen Hochzeit beschäftigt war, genieße ich es nun, einfach nur Gast zu sein. Allerdings habe ich es mir doch nicht nehme lassen, wenigstens eine Kleinigkeit zu backen und mitzunehmen. Der süße Start in die Ehe sozusagen für die erste Zeit nach den Flitterwochen. Also habe ich fix einen passenden Keksausstecher bestellt (meiner ist von American Heritage und natürlich habe ich es nicht bei dem einen belassen können, es wird also in nächster Zeit noch den ein oder anderen Keks hier zu sehen geben) und zwei Bleche Hochzeitskuchenkekse gebacken. 


Ich habe mit einer Portion Teig angefangen (wieder das bewährte Peggy Porschen Rezept aus 200g Zucker, 200g Butter, 400g Mehl und einem Ei), diesen aber sehr dick ausgerollt, damit die Kekse nicht brechen und habe daher nur 10 Torten ausstechen können. 
Ja, die Kekse sind groß ... Verziert sind sie natürlich wieder mit Royal Icing, für das ihr hier eine Anleitung findet. Dieses Mal hatte ich nicht viel Aufwand mit dem Einfärben des Icings, denn ich habe nur eine Farbe angerührt. Hochzeitstorten sind ja klassisch weiß, daher wollte ich es auch nur dezent farbig machen.  
Hier sind die Designs, die dabei rausgekommen sind:  




Welche gefallen euch am besten?
Ich mag die weiße mit der großen Schleife und die weiße mit der lilafarbenen Schleife am liebsten, glaube ich.  
Die Torten habe ich einzeln in Beutel verpackt und in eine kleine Kiste gelegt, damit sie den Transport und den Abend gut überstehen. Ist doch ein nettes kleines Beigeschenk, oder?

Alles Liebe
Schokolia

Kommentare:

MrsCake hat gesagt…

Sind die Kekse schön!!! Das hast du mal wieder toll hinbekommen :) Ich habe den gleichen Ausstecher und finde die auch toll, weil sie so schön groß sind.

Liebe Grüße,
Sarah

www.imbackwahn.wordpress.de hat gesagt…

Also ich mag den ganz unten links am liebsten, also weiß in weiß :-) Die sind wirklich schön geworden. Und ja, ich habe den Ausstecher auch, aber alle Hochzeiten, auf denen ich dieses Jahr war, wurden von mir entweder mit einer Hochzeitstorte oder mit Cake Pops beliefert. Ich hoffe ja auf nächstes Jahr, bis dahin kann ich noch ein bißchen üben. Du gibst nicht zufällig Kurse?

Lg, Anna

Mariell hat gesagt…

Die sind ja alle super süß! Mir gefällt glaube ich die erste Reihe am besten, aber alle andern sind auch zum anebißen :-)


http://kruemel-in-der-kueche.blogspot.com/

Heike hat gesagt…

boooooaaaahhhhh...ich bin hin und
weg, die sehen ALLE so mega aus, das ist der Wahnsinn...so schön
verziert...HAMMER!!!!
Mein Riesen-Kompliment!!!!
Liebe Grüße
Heike

Christina hat gesagt…

Sehr schön. Mir gefallen sie alle! :)
LG
Christina

Simone hat gesagt…

Die Kekse sind ein Traum!!! Entscheiden könnte ich mich nicht- sind alle wunderwunderschön. Und da kriege ich richtig Lust aufs Backen.
Vielen Dank für diese tolle Idee!

Liebe Grüße Simone, die eigentlich mit Papier kreativ ist jetzt aber unbedingt auch diesen Ausstecher braucht ;)

Tanja hat gesagt…

Dieser Laden ist einfach cool und Deine Idee super! Nächste Woche bin ich zu einer Hochzeit eingeladen. So bin ich fix einmal zu American Heritage gelaufen und habe gleich noch einen Ausstecher gefunden - ein Kleeblatt! So werd ich zur Hochzeit einen Korb voll Glück verschenken!!! :) Danke für Deine tollen Ideen und Tipps!

Schokolia hat gesagt…

Hallo zusammen und vielen Dank für die lieben Kommentare. Ich finde die Kekse auch hübsch und verglichen mit vielen anderen Royal-Icing-Cookies sind die verhältnismässig unaufwändig, weil ich nur eine Farbe angerührt habe, das dauert sonst je nach Anzahl sehr lange und weil es nicht viele Arbeitsgänge sind. Kekse mit vielen verschiedenen Farben müssen häufiger trocknen, das dauert dann insgesamt deutlich länger.
Liebe Grüße
Petra

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...