Samstag, 20. August 2011

Himbeer-Tartelettes


Im letzten Post habe ich es schon angekündigt, denn die Hi-Hat Mini Muffins waren ja nur einer der beiden Beiträge zum Dessertbuffet auf der Geburtstagsfeier meines Vaters. Es geht also nochmal um den Geburtstag, diesmal aber nur am Rande und auch zum letzten Mal. Versprochen.
Wer den Blog regelmässig verfolgt, hat vor einigen Wochen die Schoko-Himbeer-Tarte gesehen, die mich nachhaltig in Verzückung versetzt hat. Dieses Prinzip wollte ich also in abgewandelter Form für den Geburtstag nutzen, weil ich die Kombination von Himbeere und Schokolade einfach super fand.


Was die Optik angeht, sollte es aber etwas kleiner werden und was den Geschmack angeht, eindeutig fruchtiger.
Ich habe also wieder meine niedlichen kleinen Tarteletteformen benutzt und mit Mürbeteig ausgekleidet. 


Die Formen habe ich aus Frankreich mitgebracht und hier das erste Mal ausprobiert.
Nach dem Blindbacken und Abkühlen sehen die Förmchen so aus:


Die Füllung besteht aus zwei Schichten, unten ist zunächst eine Fruchtschicht, für die ich 375g Himbeeren mit 120g Puderzucker aufgekocht und anschließend durch ein Sieb gestrichen habe. Währenddessen habe ich drei Blätter Gelatine eingeweicht, die ich anschließend aufgelöst und in die Himbeersauce gerührt habe. 


Diese Fruchtzubereitung habe ich in die Förmchen gefüllt, so dass jedes Förmchen gut halb gefüllt ist. Die Menge reicht für 24 Mini-Tartelettes.
Nachdem die Teigschälchen ca. eine Stunde im Kühlschrank waren habe ich aus 100g Sahne, 60g Zartbitterkuvertüre und 40g Vollmilchschokolade eine Ganache angerührt und auf die Tartelettes verteilt. Das Ganze kommt dann wieder in den Kühlschrank, bis die Ganache fest ist.


Kurz vor dem Servieren habe ich noch eine Himbeere und ein Blatt Zitronenmelisse als Garnitur zugefügt und fertig ist das fruchtig-schokoladige Mini-Törtchen. 


Diesmal überwiegt die Fruchtfüllung deutlich gegenüber der Schokolade, wie man hier sehen kann und mit diesem Verhältnis finde ich den Kuchen noch besser. Das fruchtige steht im Vordergrund und wird nicht von der Schokolade überlagert.  


Die Tartelettes wurden gleich für zwei weitere Feiern "gewünscht", es scheint also geschmeckt zu haben :o)

Alles Liebe
Schokolia

Kommentare:

Sugarbaby hat gesagt…

Ein Traum! Die sehen richtig toll aus, yummy!
LG Sugarbaby

Светлана hat gesagt…

es muss perfekt schmecken!!!

VaLeNtInA hat gesagt…

Hallo Schokolia,
wie immer sehen deine Törtchen super aus!
Ich habe dir einen Award Paket verliehen. Mehr dazu hier:
http://vale-cooking-and-fun.blogspot.com/2011/08/2-award.html
LG
Valentina

Anonym hat gesagt…

Das Rezept klingt wirklich toll!
Könntest du die Zutaten für den Teig auflisten? Wäre echt hilfreich!

Lg

Schokolia hat gesagt…

Hallo Anonym,

ich weiß nicht mehr, welchen Mürbeteig ich speziell dafür genommen habe. Nimm einfach den Teig, mit dem Du auch sonst gut klar kommst.

LG
Petra

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...