Sonntag, 29. August 2010

Muffins im Waffelhörnchen


Gestern waren wir zu einem 30. Geburtstag eingeladen und weil es eine Grillparty war, zu der jeder noch etwas zum Essen mitbringen sollte, habe ich als Gegengewicht zu dem ganzen Fett und Eiweiß im Fleisch für ausreichend Zucker gesorgt. Ich habe wieder kleine Muffins in Waffelhörnchen gebacken, weil die so praktisch am Buffet sind und außerdem einfach schnuckelig aussehen. Wie ich gehofft habe, hat sich das Geburtstagskind sehr über die Küchlein gefreut und, so war zumindest mein Eindruck, konnte nur mit Mühe davon abgehalten werden, die Muffins nach Farben zu sortieren oder Pyramiden zu bauen. Der männliche Spieltrieb, der ja bekanntermassen nie ganz aufhört, wurde auf jeden Fall unübersehbar aktiviert. Aber wer kann schon so einem bunten Angebot widerstehen?


Für die Muffins habe ich wieder den Bananen-Rührteig nach diesem Rezept gemacht, mit dem ich bereits diese Muffins gebacken habe. Das Ergebnis war wie beim letzten Mal überzeugend. Der Teig ist total locker und saftig und in Kombination mit der Schokolade einfach nur köstlich.

Diesmal war ich beim Einfüllen des Teiges in die Waffelhörnchen allerdings deutlich vorsichtiger als beim letzten Mal und alle Muffins sind brav in ihren Bechern geblieben. 


Was passiert, wenn man zu viel Teig nimmt, könnt ihr hier sehen. Leider verhält sich jeder Teig beim Backen anders, ausserdem hat man ja auch immer Abweichungen beim Backpulver, das in den Teig gegeben wird, so dass es schwer ist, die genaue Menge Teig für die kleinen Förmchen vorher zu bestimmen. Es ist also jedesmal wieder spannend.

Die Muffins riechen nach dem Backen schon sehr lecker nach Banane und Zimt und wenn dann noch der Schokoladenduft dazu kommt, muss ich mich wirklich beherrschen.

So sahen sie aus, nachdem sie fertig waren:


Da will man doch gleich reinbeissen, oder? Bis auf einen Muffin (man muss ja schließlich probieren, was man anderen Leuten abietet) haben es aber alle auf die Party geschafft, worauf, das muss ich an dieser Stelle deutlich betonen, ich sehr stolz bin. Backt sie, und ihr werdet wissen, was ich meine ...


Da fällt mir gerade ein, dass es nach der umwerfenden Beteiligung beim letzten Quiz hier im Blog mal wieder Zeit für einen kleinen Wettbewerb ist. Die Teilnahme ist ganz einfach: Backt irgendwas aus dem Bananen-Rührteig und schickt mir ein schönes Bild davon. Das schönste Foto gewinnt eine Packung Schokolinsen und Muffinförmchen in unterschiedlichen Designs für die nächste Backgelegenheit. Einsendeschluss ist der 31. August 2010. Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen und noch mehr Spaß beim Aufessen.

Alles Liebe
Schokolia

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo, ich bin auf der Suche nach einer tollen Idee für den Kinderfasching auf diese super süßen MiniMuffins gestoßen! Die sehen einfach nur lecker aus! Meine Fragen: sind das extra große Waffelhörnchen oder diese kleinen in Schnapsglasgröße? Wie lange auf wie viel Grad hast du die gebacken? Begeisterte Grüße Steffi

Schokolia hat gesagt…

Hi Steffi,
freut mich, dass Dir die kleinen Muffins gefallen. Die kommen auch immer und überall gut an. Wie Du schon vermutest, sind das kleine Hörnchen in Schnapsglasgröße. Die stehen auch im Supermarkt beim Eierlikör, glaube ich.
Ich backe die bei 160°C undgefähr 15 Minuten.
Viel Spaß dabei und liebe Grüße
Schokolia

Sylvia hat gesagt…

Ich weiß jetzt gar nicht wo ich zuerst einen Komentar schreiben soll, Deine Rezepte finde ich alle total toll! Aber diese Muffins in der Waffelform sind schon mal wirklich genial! LG Sylvia

lisa hat gesagt…

suuuuuper bin gerade am backen :)
aber wie machst du es, damit der schokorand der förmchen beim backen nicht schmilzt? passiert bei mir leider :(

Cuchikind hat gesagt…

Hallo,
du machst wirklich tolle Sachen für Kinder. Habe dich bei Pinterest gefunden.
Magst du ein paar Ideen bei meiner Summerkids-Linkparty verlinken?
http://cuchikind.blogspot.de/2014/07/summerkids-linkparty-2-yummy.html
LG Steffi

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...