Donnerstag, 2. Dezember 2010

Cake Pops ... ich hab's getan!!


Ihr kennt bestimmt alle die Seite von Bakerella, oder? Wenn nicht, geht es hier weiter. Bakerella hat die Cake Pops berühmt gemacht, die mittlerweile ein ganzes Kochbuch füllen. Die Dinger sehen auch einfach entzückend aus, oder?

Ich habe schon lange vorgehabt, sie auch einmal zu machen und jetzt hat sich eine Gelegenheit ergeben. 


Bei mir fängt die Sache mit einigen Muffins an, die ich nach diesem Rezept gemacht habe. An den Muffins kann man dann so richtig seine Aggressionen auslassen, denn sie werden gleich nach dem Abkühlen wieder zerstört und in kleine Brösel zerkleinert. 


Ja, ich zerquetsche Dich, Du kleiner Muffin, bis nur noch Staub von Dir übrig ist. Oh, da ist es wohl gerade mit mir durchgegangen. Jetzt bin ich auf jeden Fall entspannter, das muss ich mir merken

.
Also, weiter geht es mit den Bröseln und einer Ganache aus weißer Schokolade. Ich habe je 100g Sahne und Schokolade genommen. Hier findet ihr übrigens einige interessante Informationen über die Herstellung von Ganache sowie die Mengenverhältnisse je nach Verwendung.

Aus der Masse habe ich anschließend kleine Kugeln gerollt und sie auf Backpapier abgelegt. 


Nach 15 Minuten im Gefrierschrank waren die Kugeln fest und die Ganache hat angezogen. Ich habe Schaschlikspieße zunächst in flüssige Schokolade getaucht und dann in die Kugeln gesteckt. 


Dies macht man so lange, bis man den Cake Pop vor lauter Spießen nicht mehr sieht und lässt es anschließend wieder im Kühlschrank fest werden. Dadurch erreicht man, dass die Kugeln nicht von den Spießen rutschen, wenn man sie später in die flüssige Schokolade taucht.

Später taucht man die Spieße mit den Kugeln in flüssige Schokolade (ja ja, das war zu erwarten, ich weiß). Die Schokolade kann dabei beliebig eingefärbt werden. Ich habe diesmal neue Farben ausprobiert, die ich mir auf der Tortenshow in Hamburg besorgt habe. 

Tja, jetzt wollte ich hier einen Link zu den Farben einstellen, weil ich wirklich angetan bin von den Farben. Sie verteilen sich in der Farbe gut, färben gut und gleichmässig und sollen sowohl in Icing als auch in Schokolade funktionieren. Die eierlegende Wollmilchfarbe also. Aber, oh Schreck, was muss ich da feststellen? Ich habe eine Visitenkarte des Shops mitgenommen, aber die Internetadresse kann nicht geöffnet werden. Es geht um www.orchardproducts.co.uk. Liebe Torten-Talkerinnen, hat vielleicht jemand auch etwas an dem Stand gekauft und eine andere Internetadresse? Es war der Stand im ersten Stock auf der rechten Seite vom Eingang aus gesehen. Leider ist das Ausstellerverzeichnis auch nicht mehr auf der Seite der Tortenshow vorhanden, so dass ich auch darüber nicht fündig wurde. Es wäre schön, wenn mir jemand helfen könnte.... Danke schonmal :o)



Ich habe einige Zuckerteilchen auf die Pops geklebt, bevor die Schokolade trocken war und da das ganze - wie immer - länger gedauert hat als gedacht, musste ich zwischendurch eins der kleinen süßen Bällchen anknabbern.  


Tja, was sagt ihr zum Endergebnis?
Rund? Ja! Auf Spießen? Ja! Bunt? Ja! Lecker? Natürlich (glaubt es einfach)! Es muss sich also um Cake Pops handeln ... juhu ... es ist vollbracht! Ich bin endlich in den Kreis der Cake Popper eingetreten - oder heißt es Cake Popser?. 
Ich gebe zu, den Titel würd ich mir auch nicht auf 'ne Jacke sticken lassen.

Also, ich knacke jetzt noch einen, was macht ihr?

Alles Liebe
Schokolia

Kommentare:

anna hat gesagt…

Hallo Petra,

süße Teile und tolle Farben, muss ich schon sagen :-)

Hatten wir zum Thema Orchard Products nicht diesen Thread?

http://www.torten-talk.de/t32741f14-Aussteller-der-Tortenshow-in-Hamburg.html

Oder meinst du wieder ganz andere???

Liebe Grüße, Anna

Schokolia hat gesagt…

Hi Anna,

ne, die meine ich schon. Der Text im Blog ist schon ein paar Tage alt. Ich habe auch noch gar nicht mehr versucht, die Homepage aufzurufen. Muss ich am Wochenende mal machen, die Farben sind nämlich wirklich super.

LG
Petra

Micky hat gesagt…

Hübsch sind die geworden. Was für Schokolade hast du denn genommen? So Schokodrops? Bei mir wird helle Schokolade nämlich immer blöd krisselig. :(
LG
Micky

Schokolia hat gesagt…

Hi Micky,
was genau meinst Du denn mit krisselig? Wird die beim schmelzen nicht richtig flüssig und homogen oder bekommt die nach dem Trocknen weiße Flecken?
LG
Schokolia

Myri hat gesagt…

Uhh die sehen lecker aus!
Ich bin ja eigentlich eher der Cupcake-Typ, aber ich glaub irgendwann probier ich die auch mal aus =D
ggglg
Myri

Schokolia hat gesagt…

Hi Myri,

danke :o)
Die sehen halt immer so niedlich aus, ich muss auch mal wieder Cake Pops machen.
Aber die to-bake-List ist lang und wird immer länger, irgendwie schummelt sich immer was anderes nach vorne.
LG
Petra

josephine13 hat gesagt…

Hallo Petra!

Ich möchte diese Cake Pops auch gerne probieren. In deinem Beitrag klingt es so, als hättest du die Ganache frisch gemacht und ohne Kühlen zu dem zerkrümelten Teig gegeben. Bei deinem Link steht allerdings, man muss diese kühlen lassen und ich kenne es auch so, die Ganache über Nacht stehen zu lassen. Natürlich bin ich jetzt verwirrt und traue mich nicht, mit den Cakepops zu starten :(

Danke und lg, josephine

Schokolia hat gesagt…

Hallo Josephine,

Deine Vermutung ist ganz richtig, ich habe die Ganach nicht erst groß abkühlen lassen. Wenn man die eine Nacht in Kühlschrank aufbewahrt, wird die Ganache ja recht fest und man kann sie nicht mit den Krümeln verbinden. Ich habe sie daher gleich nach dem Anrühren bzw. einige Minuten später mit den Krümeln verrührt, dann Bällchen geformt und diese ca. eine Viertelstunde ins Tiefkühlfach getan. Dann zieht die Ganache an und die Bällchen sind fest.
Ich hoffe, das hilft, sonst gerne weiter fragen :o)
Viel Spaß bei den Cake Pops und liebe Grüße
Petra

josephine13 hat gesagt…

Wow Petra! Danke für deine superschnelle und hilfreiche Antwort!

Genau diese Antwort habe ich gebraucht. Jetzt steht mir nichts mehr im Weg :)

lg und danke, josephine

Schokolia hat gesagt…

Aber immer gern :o)
Schreib doch hinterher mal, ob es geklappt hat und ob Dir die Cake Pops schmecken.
Liebe Grüße und viel Spaß
Petra

Cookielover hat gesagt…

Wow, die sehen wirklich klasse aus! Ich habe mich bis jetzt auch noch nicht an die Cake pops drangetraut, aber nach deinem Post habe ich richtig Lust es doch mach auszuprobieren! :-)
Mal sehen ob sich das Ergenbis auch so sehen lässt, wie deines!
Liebe Grüße!!

Schokolia hat gesagt…

Hi Cookielover (toller Nick),
Cakepops machen einfach Spaß in der Herstellung, wobei man genug Zeit einplanen sollte, damit es keine Hektik wird.
Du kannst ja mal ein Bild rüberschicken, wenn Du welche gemacht hast.
Viel Spaß und liebe Grüße
Petra

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...