Donnerstag, 22. Dezember 2011

Nougattaler


So, nach dem ganzen Nusskram in diesem Jahr kommt nun zum Abschluss nochmal eine richtige Schokobombe. Naja, fast ohne Nüsse, denn Nougat ist auch hier drin. Für mich zählt Nougat allerdings zur Schokolade, nicht zu Nüssen, also passt es wieder. Das ist auch das letzte Keksrezept für bzw. vor Weihnachten, ihr habt es dann also (endlich??) geschafft :o) 

Für ungefähr 40 Plätzchen braucht ihr
200g Butter
200g Zucker
1 Ei
350g Mehl
50g Kakao
200g Nougat, schnittfest
Schokolade zum Überziehen

Aus Butter, Zucker, Ei, Mehl und Kakao wird ein Mürbeteig hergestellt, der zu Rollen geformt und im Kühlschrank zwischengelagert wird. Nach ca. 2 Stunden ist der Teig ausgekühlt und kann in Scheiben geschnitten werden. Diese werden bei 180°C (160°C Umluft) für 13 Minuten gebacken.
Die Nougatmasse kann jetzt schon erwärmt werden bis sie flüssig ist, dann kann sie gemeinsam mit den Keksen wieder abkühlen. Ich habe gewartet, bis der Nougat dickflüssig war, fast so wie Nutella, damit es nicht seitlich aus den Plätzchen raussuppt. (Nein, eine dünnere Schicht ist keine Alternative :o).)
Jeweils zwei Taler werden mit Nougat zusammengepappt, anschließend kommen die Plätzchen wieder in den Kühlschrank, damit der Nougat fest wird.


Jetzt kann die Schokolade für den Überzug geschmolzen werden. Ob weiße, helle oder dunkle genommen wird, bestimmt der persönliche Geschmack, ich war unentschlossen und habe daher einfach weiße und dunkle genommen. Die Plätzchen werden zur Hälfte in die Schokolade getaucht und auf Backpapier gelegt, bis die Schokolade trocken ist.
Wenn alles fertig ist, steht dem Schokorausch nichts mehr im Wege.

Alles Liebe
Schokolia

Kommentare:

Ivonne @ Nordhessin hat gesagt…

Dann weiß ich ja was ich morgen noch mache :D

Schokolia hat gesagt…

Dann wünsche ich Dir viel Spaß dabei. Mir schmecken die Kekse richtig gut, bin gespannt, wie Du sie findest. Berichte doch dann mal.
Liebe Grüße
Petra

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...