Samstag, 17. Dezember 2011

Spitzbuben


Dieses Jahr habe ich mich das erste Mal an den klassischen Spitzbuben versucht. Dies sind neben schwarz-weiß-Gebäck und Rahmkeksen weitere Favoriten meiner Kindheit, wobei meine Mutter eher eine Maxiversion davon macht, die dann auch weniger blumig Geleeringe heißt. Ich habe mich an die klassische Herzform gehalten und dafür dieses Rezept genommen. Statt Mandeln habe ich gemahlene Nüsse verwendet, weil ich die noch von anderen Rezepten übrig hatte.
Die Herstellung ist einfach, es braucht nur etwas Zeit durch das Bestreichen mit Marmelade und das Bestäuben mit Puderzucker. Habt ihr für das Auftragen der Marmelade eigentlich einen Tip für mich? Ich habe mir die Gelegenheit zur Matscherei nicht entgehen lassen und die Marmelade in einen Spritzbeutel gefüllt. Das hat aber recht unkoordiniert durch die Gegend getropft, ich glaube daher nicht, dass ich damit die beste Form gefunden habe.



Mit dem Ergebnis bin ich aber sehr zufrieden, die Herzchen sind richtig hübsch geworden finde ich und schmecken prima.

Alles Liebe
Schokolia

Kommentare:

wieczorama hat gesagt…

Hmmm, die sehen ganz lecker und verführerisch aus.
Dein Blog gefällt mir. (:
Würde mich über ein Vorbeischauen freuen.♥
und kurze Frage: Wie gefällt dir speziell mein jüngst gepostetes Foto?
xoxo
wieczorama Fotoblog

Tortenelfe hat gesagt…

Die sehen aber lecker aus ....
Eine meiner Lieblingsplätzchen und tolle Fotos, sehr schön !!!

LG Marina

Anonym hat gesagt…

Hi, die Kekse sehen Klasse aus, und die sind meine Lieblingsplätzchen :-)
Ich lasse meine Plätzchen abkühlen und mache die Marmelade, in der Mikrowelle, ein bisschen warm und streiche nicht so viel auf den nicht durchlöcherten Plätzchen dann setze ich den anderen Plätzchen auf und fülle den Loch mit den noch warmende Marmelade. Ich hoffe dass du mich verstanden hast ;-)... Übrigens ich habe die Woche deine Schwarz-Weiß Plätzchen gebacken und mit Nougat und Karamell gefüllt hummmm sehr lecker..
LG
Glenda... eine stille Leserin :-)

Schokolia hat gesagt…

Hallo und Danke für die Kommentare.
@ Wieczorama: Hab Deinen Blog schon besucht, hast Du ja sicher schon gesehen :o)
@ Marina: Danke ... und die Spitzbuben sind auch richtig lecker geworden, die habe ich auf jeden Fall nicht zum letzten Mal gemacht.
@ Glenda: Schön, dass Du Dich mal zu Wort gemeldet hast und danke für Deine Beschreibung. Nächstes Jahr muss ich an meiner Füllmethode arbeiten ... schön, dass Dir das Schwarz-Weiß-Gebäck gefällt. Wie hast Du das denn mit dem Karamell gemacht? Hast Du das selber gekocht?

Liebe Grüße
Petra

janet hat gesagt…

hallo petra!

großartige rezepte!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...